10. Februar 2020: Sturm „Sabine“ ließ Bäume umstürzen – Feuerwehr war gut vorbereitet

Der Deutsche Wetterdienst hatte früh vor dem Sturm „Sabine“ gewarnt. Die Feuerwehr war auch deshalb gut vorbereitet. Am Ende fiel die Bilanz für die Feuerwehr Pellenz glimpflich aus. Fünf Einsätze wurden registriert. In Kruft hatte eine Windböe ein Gartenhäuschen erwischt. In Nickenich und Plaidt waren Bäume umgestürzt. Dabei hatte ein Baum in Plaidt eine Garage getroffen. Es gab zum Glück keine Personenschäden zu vermelden.

Vorsichtshalber hatte die Feuerwehr Pellenz ihre Führungsstaffel ins Gerätehaus Plaidt beordert und dort alles für ein größeres Einsatzszenario vorbereitet, das zum Glück ausblieb. Insgesamt waren 55 Feuerwehrleute aus den einheiten Kruft, Nickenich, Plaidt und Saffig am Sonntag und Montag im Einsatz.

 

2020-02-11T17:11:12+00:00