5. Dezember 2019: Ehrungen für 25 und 35 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Plaidt

Ein Ständchen der Feuerwehr zum 70. Geburtstag – Kameradschaftsabend gefeiert

PLAIDT. Für 35-jährige aktive Mitgliedschaft im Löschzug Plaidt erhielt Markus Kirsten das Goldene Feuerwehrehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz. Bürgermeister Klaus Bell überreichte es im Rahmen des Kameradschaftsabends der Feuerwehr Plaidt in Vertretung für Landrat Dr. Alexander Saftig. Hauptbrandmeister Markus Kirsten ist seit 1984 aktives Mitglied des Löschzuges Plaidt, seit 2013 stellvertretender Wehrführer.

Auf dem Foto sind die Geehrten und Gratulanten

Stefan Büchel (2.v.l.), Kai Schwindenhammer (3.v.l.) und Markus Kirsten (6.v.l.) wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft mit Feuerwehrehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Es gratulierten Wehrleiter Jörg Schrömges (r.), Bürgermeister Klaus Bell (2.v.r.), Feuerwehrsachbearbeiter Michael Löb (3v.r.) und Wehrführer Dirk Schwindenhammer (6.v.r.). Für die Partnerinnen der Feuerwehrmänner gab es Blumen.

Bell ehrte außerdem zwei Feuerwehrleute mit dem Silbernen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25-jährige „aktive, pflichttreue Tätigkeit bei der Feuerwehr“. Kai Schwindenhammer und Stefan Büchel begannen ihre Feuerwehrkarriere 1994 in der Jugendfeuerwehr und wechselten 1999 in die aktive Wehr. Hauptbrandmeister Kai Schwindenhammer leitet seit 2014 die Feuerwehreinsatzzentrale der Feuerwehr Pellenz. Brandmeister Stefan Büchel bekleidet seit 2012 das Amt des Feuerwehrgerätewarts. Der Bürgermeister dankte allen Feuerwehrleuten für ihr ehrenamtliches Engagement und allen Angehörigen für deren Unterstützung.

Eine besondere Überraschung hatten die Feuerwehrleute für ihren langjährigen Wehrführer Kurt Mürtz vorbereitet, der am Tag des Kameradschaftsabends 70 Jahre alt wurde. Sie sangen ein eigens einstudiertes Ständchen und gratulierten mit einem Präsentkorb. Wehrführer Dirk Schwindenhammer dankte Kurt Mürtz für sein „unermüdlichen Einsatz für die Feuerwehr Plaidt, auf den wir auch zukünftig nicht verzichten möchten“. Mürtz war von 1982 bis 2004 Wehrführer der Feuerwehr Plaidt und engagiert sich bis heute für die Feuerwehr.

Zu sehen sind Mitglieder der Feuerwehr, die Kurt Mürtz ein Ständchen singen.

Die Feuerwehrleute brachten Kurt Mürtz, dem langjährigen Wehrführer des Löschzuges Plaidt, anlässlich seines 70. Geburtstags ein eigens einstudiertes Ständchen und gratulierten.

Zuvor hatte Dirk Schwindenhammer die „Feuerwehrfamilie“ und einige Gäste im Hotel Geromont in Plaidt begrüßt, darunter Bürgermeister Klaus Bell, Feuerwehrsachbearbeiter Michael Löb, Wehrleiter Jörg Schrömges und seinen Vorgänger im Amt Detlev Leersch, sowie Helfer und Unterstützer der Feuerwehr. Schwindenhammer dankte allen, „die den Kameradschaftsabend ermöglicht haben und die, die uns das ganze Jahr über unterstützen, insbesondere beim Feuerwehrfest“. Besonderen Dank richtete er an Wolfgang Krämer, der seit der Gründung des Fördervereins der Feuerwehr im Jahr 2003 dessen Vorsitzender ist. „Dies ist kein Abschiedsgeschenk“, betonte der Wehrführer mit der Bitte, auch weiterhin der Feuerwehr mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Im Jahr 2019 sei in der Feuerwehr Plaidt wieder vieles geschehen. Mit dem Bau der zusätzlichen Fahrzeughalle wurde endlich begonnen, so Schwindenhammer. „Der Ausflug in den Movie Park und der Besuch unserer Freunde in Giesenkirchen wird allen Teilnehmern sicher in Erinnerung bleiben.“ Am 3. Mai werde wieder der Florianstag als Familienfest gefeiert. Im Juni werde eine Fahrt zur Interschutz nach Hannover angeboten. Das Feuerwehrfest finde am 11. und 12. Juli 2020 statt, kündigte der Wehrführer an.

2019-12-05T10:12:05+00:00