25. Mai 2020: Wohnhausbrand in Plaidt – Familie kann sich vor Flammen retten

Foto zeigt die feuerwehr vor dem verrauchten Gebäude.

Das Obergeschoss eines Wohngebäudes in Plaidt ist am Montagmorgen ausgebrannt. Die Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen.

Am frühen Montagmorgen (25.5.20) wurde die Freiwillige Feuerwehr Pellenz zu einem Wohnungsbrand alarmiert. In der Dr.-Kurt-Schumacher-Straße in Plaidt brannte es in einer Wohnung im ersten Obergeschoss. Bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits aus dem Fenster. Die vierköpfige Familie hatte sich ins Freie retten können und wurde dort vom Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehr löschte den Brand und verhinderte das Übergreifen auf weitere Gebäudeteile. Die Wohnung und die darunter liegenden Praxisräume sind jedoch bis auf Weiteres nicht mehr nutzbar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie schätzt den Sachschaden auf ca. 250.000 Euro.

Die Löschzüge aus Plaidt, Saffig und Andernach waren mit insgesamt 46 Feuerwehrleuten und elf Fahrzeugen im Einsatz.

Das Hab und Gut der Familie mit zwei kleinen Kindern ist durch Feuer und Rauch vernichtet und unbrauchbar geworden. In den sozialen Medien wird daher aufgerufen, für die Familie zu spenden. Möglich ist dies über die Cura Plaidt e.V.

Weitere Einsätze …

 

2020-05-25T15:55:14+00:00