16. Juni 2019: Kinderaugen strahlten bei Wasserspielen und auf der Feuerwehr-Rutsche

Jugendfeuerwehr Plaidt feierte ihren 30. Geburtstag mit rund 300 Kindern

30 Jahre Jugendfeuerwehr Plaidt

Die Kinder hatten viel Spaß beim Kinder- und Aktionsfest der Jugendfeuerwehr Plaidt.

Mit einem großen Spiel- und Aktionsfest für alle Kinder und Jugendliche feierte die Jugendfeuerwehr Plaidt am Samstag, 15. Juni 2019, ihren 30. Geburtstag. Rund ums Gerätehaus in der Pommernstraße gab es einiges zu entdecken: Die großen Feuerwehrfahrzeuge wurden bestaunt. Die Kinder fragten den Feuerwehrleuten „Löcher in den Bauch“. Anfassen und ausprobieren der vielen Geräte war natürlich erlaubt. Ein schwerer Hydraulispreizer und pneumatische Hebekissen konnten spielerisch bedient werden. Geschicklichkeit war hier gefragt.

Bei sommerlichen Temperaturen standen am Samstagnachmittag jedoch die Wasserspiele bei den Kindern ganz hoch im Kurs. Bobby-Cars, angetrieben von einem enormen Wasserstrahl, fuhren um die Wette. Die Kinder durften echte Flammen löschen – natürlich unter Aufsicht und mit Hilfestellung der ausgebildeten Brandschutzerzieher. Im angrenzenden Bach mussten Tischtennisbälle eingesammelt werden. Eine riesige Gaudi für die Kinder, die mit großen gelben Gummistiefeln im Bach auf Bällejagd gingen.

Das BIld zeigt eine Übung der Jugendfeuerwehr Plaidt

Die Jugendfeuerwehr demonstrierte ihr Können bei einer Löschübung.

In der vernebelten Halle der Feuerwehr erhielten auch die Erwachsenen einen Eindruck, was Brandrauch bewirken kann. Feuerwehrleute zeigten das einsatztaktische Vorgehen mit Atemschutzgeräten. Die Jugendfeuerwehr demonstrierte ihr Können bei einer Vorführung. Die Mädchen und Jungs rollten gekonnt Schläuche aus und löschten mit mehreren Strahlrohren einen angenommenen Böschungsbrand. Es gab Beifall von den zahlreichen Zuschauern. Die aktive Feuerwehr zeigte später, wie bei einem Verkehrsunfall eine verletzte Person aus einem Fahrzeug befreit werden kann. Hierfür wurde schweres Hydraulikgerät eingesetzt.

Das Foto zeigt das Spiel- und Aktionsfest der Jugendfeuerwehr Plaidt

Rund ums Gerätehaus der Feuerwehr wurden Spiele und Aktionen für Kinder und Jugendliche angeboten.

Eine besondere Attraktion war aber auch eine riesige Feuerwehr-Rutsche, die die Kinder im Sturm eroberten. Wer alle Stationen durchlaufen und dort fleissig alle Stempel gesammelt hatte, bekam am Ende auch noch eine Belohnung. Darüber hinaus informierte die Feuerwehr über das richtige Verhalten im Brandfall und machte natürlich Werbung für eine Mitgliedschaft in der aktiven Feuerwehr, Jugendfeuerwehr oder im Förderverein.

„Wir sind mehr als zufrieden über die Resonanz. An die 300 Stempelkarten haben wir an die Kinder verteilt. Jetzt bleibt zu hoffen, dass sich auch Kinder bei unserer Jugendfeuerwehr anmelden. Mit zehn Jahren kann man bereits Mitglied werden“, zog Wehrführer Dirk Schwindenhammer am Samstagabend eine erste Bilanz.

„Seit 30 Jahren ist es Ziel, Jugendliche für die Technik der Feuerwehr und deren Fahrzeuge und Gerätschaften zu interessieren und dabei auch den Teamgeist und die Hilfsbereitschaft zu fördern“, erklärte Jugendwart Matthias Schneider. Derzeit hat die Gruppe unter der Leitung von Matthias Schneider und Lukas Buthe 18 Mitglieder, darunter fünf Mädchen. Sie sind zwischen 10 und 16 Jahren alt und kommen aus Plaidt und Saffig.

Unterstützt wurde das Fest von EDEKA Wirz, Kreissparkasse Mayen, VR-Bank Rhein Mosel und dem Förderverein der Feuerwehr Plaidt.

Hier gibt es mehr Infos zur Jugendfeuerwehr.

2019-06-16T14:57:08+00:00